News

So soll sie aussehen, die neue Feuerwache 3

Grafik: Hochbauamt/Wiesbaden

Fussballturnier 2018

Jugendfeuerwehr Mannschaft aus Igstadt und Breckenheim holt zum vierten Mal in Folge den Titel

Den letzten Sonntag lud die Jugendfeuerwehr Nordenstadt wieder zum großen Fußballturnier in der Taunushalle ein. Hierbei gelang den Kickern der gemischten Mannschaft aus den Jugendfeuerwehren Igstadt und Breckenheim nun mehr zum vierten Mal in Folge der 1. Platz

Dabei kämpfte sich die Mannschaft Igstadt/Breckenheim 2 durch die Vorrunde und konnte am Ende immerhin den 9. Platz belegen.
Die Mannschaft Igstadt/Breckenheim 1 legte als Gruppensieger gut vor und meisterte das Halbfinale gegen Flörsheim. Im Finale trafen die Titelverteidiger auf Lorch und mussten schlussendlich nach einer spannenden Partie mit einem Unentschieden zum Elfmeterschießen antreten. Bei einem Entstand von 4:2 gelang den Jungs ein glorreicher Sieg, so dass man den im vergangenen Jahr errungenen Titel mit einem erneuten 1. Platz verteidigen konnte.

Bericht: Martin Schmidt

Jahreshauptversammlung 2018

Große Ehren für 40 Jahre Brandschutz an Gregor Crecelius

Gut besuchte Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt

Es wäre eigentlich eine „Routine Jahreshauptversammlung“ der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt gewesen, wenn da nicht hohe Auszeichnungen für den langjährigen Wehrführer und ersten Vorsitzenden Gregor Crecelius angestanden hätten. Hoher Besuch hatte sich aus diesem Grund angesagt. Benjamin Heckl, der den ersten Teil der Jahreshauptversammlung leitete, konnte den Stadtbrandinspektor Thomas Stein, den zuständigen Betreuer, der Igstadter Feuerwehr Valentin Reuter, Wachbezirksvorsteher Manfred Martin und den ehemaligen Stadtbrandinspektor Gerhard Beil begrüßen. Da erst in zwei Jahren Neuwahlen anstehen, konnte die Tagesordnung recht zügig abgearbeitet werden. Heckl berichtete von insgesamt siebzehn Einsätzen und zahlreichen Übungsstunden. Im Anschluss ließ Jugendfeuerwehrwart Martin Schmidt das Jahr 2017 Revue passieren und informierte die Anwesenden über großen Mitglieder Zuwachs im Bereich der Jugendfeuerwehr. Da es weder Anträge noch Wortmeldungen zum Punkt Verschiedenes gab, konnte Benjamin Heckl die Sitzung nach 34 Minuten beenden und die Mitglieder und Gäste zu einer kleinen Mahlzeit, nach dem ersten Teil der Jahreshauptversammlung, einladen.

Weiter lesen...

Weihnachtsbäume 2018

Alle Jahre wieder, Jugendfeuerwehr sammelt Weihnachtsbäume ein
Am frühen Samstagmorgen um 10:00 Uhr trafen sich die Mitglieder der Igstadter Jugendfeuerwehr und die Kameraden der Aktiven Abteilung am Feuerwehrgerätehaus, um in Igstadt die alten Weihnachtsbäume einzusammeln. Diese wurden an den Tagen zuvor auf die Gehwege gestellt und zu den entsprechenden Sammelpunkten gebracht. Von dort aus machte man sich mit zwei Traktoren und Anhängern an die Arbeit. Hierbei wurde die Mannschaft in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe holte die Bäume im sogenannten „Unterort“ ab und die Andere oberhalb der Eisenbahnbrücke im „Oberort“. Innerhalb von zwei Stunden hatte man die gesamten Bäume im Ort eingesammelt und zu dem Sammelplatz am Sportplatz gebracht. Dort übergab man die Ladung an die ELW weiter. Nach anschließender Reinigung von Maschine und Gerätschaften traf man sich zum Aufwärmen und Stärken im Gerätehaus. Mit Rindergulasch und Spätzle ließ man die erfolgreiche Aktion ausklingen. Besonderen Dank gilt allen Igstadter, die die Jugendlichen mit Spenden unterstützt haben, sowie der Küchencrew die das Essen zubereitet hat und der Familie Wink und Brückmann für die Bereitstellung der Traktoren.
Bericht: Martin Schmidt



Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Volkstrauertag 2017

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Grundschüler zu Gast bei der FFI

Am Freitag den 3. November fand die jährliche Brandschutzerziehung mit den Schulkindern der vierten Klasse der Peter-Rosegger-Schule statt. Hierfür war ein „Experimentalunterricht“ im Feuerwehrgerätehaus vorgesehen, wobei den Kindern die Gefahren des Feuers bei unsachgemäßem Umgang aufgezeigt wurden und wie man sich im Brandfall richtig zu verhalten hat.

Am Anfang der Unterrichtsstunde erzählten die Kinder über ihre bisherigen Erlebnisse mit der Feuerwehr und was sie denn denken, welche Aufgaben sie zu bewältigen hat. Anschließend wurde ihnen mit Hilfe von kleinen Experimenten anschaulich erklärt, welche Materialien sich leicht entzünden können und welche nicht.
Weiter lesen...

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Die Jugendfeuerwehr zum Zelten an den Edersee

Es war mal wieder soweit. Am Dienstag der letzten Ferienwoche machten sich sechs Jugendliche und ihre Betreuer auf in Richtung Edersee. Am Tag zuvor hatte man bereits das Gepäck sowie die Zelte und alle anderen Materialien auf die Autos verladen. Das Ziel war der Campingplatz Asel Süd am Edersee.

Nachdem man Marburg hinter sich gelassen hatte, hielt die Mannschaft an einem Rastplatz eine kleine Frühstückspause ein. Nach knapp drei Stunden Fahrt erreichte die Gruppe den Campingplatz. Nun galt es, alles Verstaute abzuladen und mit dem Aufbau der Zelte zu beginnen. Danach trafen sich alle im Mannschaftszelt ein. Dort bekamen die Jugendlichen einen Crashkurs in erster Hilfe. So konnte die stabile Seitenlage und die richtige Vorgehensweise geübt werden, sodass man für den Ernstfall gewappnet war. Anschließend rüstete sich ein jeder mit Rucksack und festem Schuhwerk aus. Nun ging es zu Fuß zur nahe gelegenen Asel Brücke. Da zu diesem Zeitpunkt der Edersee einen sehr niedrigen Tiefstand hatte, staunten die Kinder nicht schlecht, als sie das Tal ohne Wasser vorfanden. An der Brücke, die sich sonst unter Wasser verbirgt, sah man lediglich ringsherum nur ein Meer aus Blüten und Gräsern.
Weiter lesen...

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Osterwanderung der FF

Start an der FF um 12.30 Uhr
Organisation: Stefan Wex und Björn Skornitzke
Verlauf: Von der FF in Richtung Breckenheim, weiter auf dem Mühlweg bis zur Untermühle und Wickerbach. Von dort entlang dem Mühlbergweg bis zum Winkhof an den neuen Straßenkreiseln.
Nach einer letzten kurzen Rast dort ging es nach Breckenheim zum Endziel, bei Lars Feldmann. Hier wurde noch einmal zünftig, mit Grillwurst und kalten Getränken, gefeiert.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Jahreshauptversammlung 2017

60 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt

Paul Günter Lind für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet

Zu einem nicht alltäglichen Jubiläum konnte der Vereinsvorsitzende Gregor Crecelius einem seiner Amtsvorgänger, im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt, gratulieren. Paul Günter Lind wurde für seine 60 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Doch von beginn. Wehrführer Benjamin Heckl war es der die zahlreich anwesenden Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Aktiven-Abteilung, begrüßen durfte. Besonders freute sich Heckl über den Besuch von dem stellvertretenden Stadtbrandinspektor der Landeshauptstadt Wiesbaden, Herrn Lorenz Grebner und dem Leiter der Abteilung Freiwillige Feuerwehren, Andreas Kleber. Weiterhin waren die Ortsvorsteherin Anita Hebenstrein und weitere Mitglieder des Ortsbeirats anwesend.
Weiter lesen...

Sandra und Erik haben geheiratet

Freiwillige Feuerwehr steht Spalier und holt sich eine kalte Nase

Sandra Eberhard und Erik Dahlhäuser geben sich das „Ja“-Wort und lassen die Kameraden frieren.

Am vergangenen Freitag war es endlich wieder mal soweit, die Freiwillige Feuerwehr Igstadt konnte einen ihrer Kameraden in den Hafen der der Ehe begleiten. Man traf sich kurz vor Vierzehnuhr im Feuerwehr-Geräthaus und trat gemeinsam den Weg zum Standesamt nach Erbenheim an. Dort angekommen begann man sofort mit den Vorbereitungen für ein Schlauch-Spalier. Dies war recht schnell geschehen und das Warten auf das Brautpaar begann. Mittlerweile hatten sich weitere Zuschauer und Gratulanten aus Igstadt vor dem Rathaus eingefunden.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt wurden die die Kameraden immer wieder von einem der im Rathaus anwesenden Gästen, die sich kurz an der Tür sehen ließen, mit einem „es dauert nicht mehr lang, sie kommen gleich“ vertröstet. Hände und Füße wurden so langsam kälter, auch die Uniformen sind nicht unbedingt wintertauglich.

Nach knapp einer Stunde war es dann soweit Sandra und Erik verließen das Standesamt. Mit einem fröhlichen Hallo aber auch mit einem leisen „endlich“ wurden Sie begrüßt.

Die erste Aufgabe, die das Brautpaar verrichten mussten war das gemeinsame zerschneiden eines Feuerwehrschlauchs. Danach ging es gutgelaunt durch das Spalier der Kameraden und der anwesenden Gratulanten zu einer Handspritze. Diese musste von dem frisch getrauten Ehepaar gelehrt werden. Eine symbolische Geste die aufzeigen soll, dass man den Weg nun zusammen geht und die Aufgaben gemeinsam lösen wird.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Danach kam es zur großen Gratulationskur und zum Fotoshooting, das recht schnell abgehandelt war, da alle Beteiligten schnell ins Warme flüchten wollten.

Sandra und Erik luden alle Anwesenden für den Abend zu einer kleinen Feier zu sich nach Hause ein. Die kirchliche Trauung und die große Feier finden dann im Sommer 2017 statt. Die beiden können sich sicher sein, dass sich auch für diesen Tag, die Freiwillige Feuerwehr Igstadt, etwas einfallen lassen wird.

Bericht: Thomas Roßmann

Seine Majestät, Jens der I.

Freiwillige Feuerwehr Igstadt stellt Hallerndorfer Bierkönig 2016

Seit mehreren Jahren pflegt die Freiwillige Feuerwehr Igstadt ihre Partnerschaft zur Freiwilligen Feuerwehr Trailsdorf in der Gemeinde Hallerndorf, in Oberfranken. Jährlich finden gegenseitige Besuche zur Partnerschaftspflege statt und so machte sich auch in diesem Jahr am Samstag, den 03.09.2016, eine 13-köpfige Abordnung auf den Weg nach Bayern. Neben der traditionellen gemeinsamen Übung bildete der Besuch der Hallerndorfer Biertage, anlässlich des 500. Jahrestages des Bayrischen Reinheitsgebotes von 1516, den Höhepunkt der Reise. Niemand konnte ahnen, dass dieser im Laufe des Abends noch überboten werden sollte.
Gut gelaunt und mit lautstarker Unterstützung wurde die Wahl der Bierkönigin verfolgt, welche die 19-jährige Laura Schad aus Hallerndorf gekonnt für sich entschied. Als Angestellte einer großen Brauerei wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und durfte sich der Wiesbadener Unterstützung sicher sein.
Als die Igstadter Abordnung dann gefragt wurde, ob man sich denn an der Wahl zum Bierkönig beteiligen wolle, stand einstimmig fest, dass dies schon wegen der „Gaudi“ ein Muss sei. So stellten sich die Kameraden Alexander Bansemir, Lars Feldmann und Jens Göbel dem Wettkampf. Zur Überraschung aller, insbesondere der einheimischen Bevölkerung, erwiesen sich die drei Hessen im Lauf des Wettkampfes schnell als Favoriten auf das Amt. In einem spannenden Kopf an Kopf rennen konnte sich Jens Göbel beim Bier-Triathlon und Maßkrugschieben durchsetzen und die Wahl zum Bierkönig der Gemeinde Hallerndorf, knapp vor Lars Feldmann auf dem 2. und Alexander Bansemir auf dem 3. Platz, gewinnen.
Fortan herrschen Laura I. und Jens I. über die 7 Hallerndorfer Brauereien. Der Gewinn der Hopfenkrone wurde natürlich standesgemäß gefeiert und selbstverständlich eine Einladung zum Gegenbesuch der Hallerndorfer Bierkönigin in Igstadt ausgesprochen.

Picknick 2016

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Jahreshauptversammlung 2016

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt, vom 19.03.2016

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung konnte Wehrführer Benjamin Heckl den Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, Herrn Ltd. Branddirektor Harald Müller, den stellvertretenden Stadtbrandinspektor der Landeshauptstadt Wiesbaden, Herrn Lorenz Grebner, unseren Betreuer bei der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, Herrn Christian Füllert, sowie den ehemaligen Stadtbrandinspektor Gerhard Beil als Ehrengäste begrüßen und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen.
In seinen Grußworten dankte Harald Müller für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, besonders vor dem Hintergrund der zu bewältigenden Flüchtlingskrise und betonte die stete Verlässlichkeit auf unsere kleine, aber feine Feuerwehr. Zum geplanten Neubau der Feuerwache 3 in Igstadt konnte er berichten, dass ein Architekturwettbewerb mit 25 teilnehmenden Büros laufe, von dem die Ergebnisse Ende Mai, Anfang Juni zu erwarten seien und man insgesamt voll im Zeitplan liege. Man werde die Feuerwehr Igstadt bei den Detailplanungen ihrer Räumlichkeiten selbstverständlich rechtzeitig einbeziehen, um unsere Wünsche soweit möglich zu berücksichtigen. Die Worte unseres Amtsleiters fanden insbesondere bei der Einsatzabteilung regen Anklang und wurden mit viel Applaus bedacht. Ihm schloss sich Lorenz Grebner an, dankte für die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtfeuerwehrverband im vergangenen Jahr und freute sich zum ersten, aber bestimmt nicht letzten Mal in Igstadt sein zu können.
Weiter lesen...

Weihnachtsbaumaktion 2016

Am Samstag hat unsere Jugendfeuerwehr in altbewährter Art und Weise, unterstützt von den Aktiven, auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtsbäume im Ort eingesammelt. Nach fast vierstündiger Sammelarbeit konnten sich die Jugendlichen und Betreuer im Feuerwehrgerätehaus bei selbstgemachten, überbackenen Baguettes stärken. Besonderer Dank gilt den Spendern für ihre Spenden zur Unterstützung unserer Jugendarbeit, den Familien Feldmann und Göbel für die eingerichteten Verpflegungspunkte und der Familie Wink, die uns wieder einmal einen Schlepper inkl. Rolle zur Verfügung gestellt hat!

Begehbarer Adventskalender 2015

Volkstrauertag 15.11.2015

Am gestrigen Volkstrauertag nahmen wir mit einer Abordnung an der Gedenkveranstaltung der Igstadter Ortsvereine am Kriegerdenkmal vor dem Friedhof teil. Es wurde den gefallenen Soldaten und Opfern beider Weltkriege, den gefallenen Soldaten der Bundeswehr, den durch Terrorangriffen ermordeten Menschen und den Verstorbenen der Igstadter Vereine gedacht. Bei den gesprochenen Denkworten wurden der hohe Preis und der Wert unserer Freiheit betont. Bewegende Worte sprach insbesondere der neue Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Igstadter Ortsvereine, Oliver Weiß.

Gänseessen der FFI in der Lindenschänke

Auch in diesem Jahr traf sich die Einsatzabteilung zum legendäreren Gänseessen in der Vorweihnachtszeit. 16 Kameraden ließen sich die hervorragend zubereiteten Gänse vom Wirt Schmelzeisen schmecken. In gemütlicher Runde ließ man den Abend bei einem Glas Wein ausklingen.

Osterwanderung 2015

Ehrung

Foto: Rico THUMSER/DFV

Die Freiwillige Feuerwehr Igstadt gratuliert ihrem ehemaligen Stadtbrandinspektor, Hauptbrandmeister Gerhard Beil, zum Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz!

Benny Heckl neuer Wehrführer

JHV 02.02.2015

Weihnachtsbaumaktion 2015

Preisübergabe der Naspa















Die FFW-Igstadt gratuliert ihren Kameraden Benny Hitzel und Freddy Schleunes zum bestandenem Atemschutzgerätelehrgang.
geburt-0020.gif von 123gif.de