JHV 2016

Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt, vom 19.03.2016

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung konnte Wehrführer Benjamin Heckl den Amtsleiter der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, Herrn Ltd. Branddirektor Harald Müller, den stellvertretenden Stadtbrandinspektor der Landeshauptstadt Wiesbaden, Herrn Lorenz Grebner, unseren Betreuer bei der Berufsfeuerwehr Wiesbaden, Herrn Christian Füllert, sowie den ehemaligen Stadtbrandinspektor Gerhard Beil als Ehrengäste begrüßen und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen.
In seinen Grußworten dankte Harald Müller für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr, besonders vor dem Hintergrund der zu bewältigenden Flüchtlingskrise und betonte die stete Verlässlichkeit auf unsere kleine, aber feine Feuerwehr. Zum geplanten Neubau der Feuerwache 3 in Igstadt konnte er berichten, dass ein Architekturwettbewerb mit 25 teilnehmenden Büros laufe, von dem die Ergebnisse Ende Mai, Anfang Juni zu erwarten seien und man insgesamt voll im Zeitplan liege. Man werde die Feuerwehr Igstadt bei den Detailplanungen ihrer Räumlichkeiten selbstverständlich rechtzeitig einbeziehen, um unsere Wünsche soweit möglich zu berücksichtigen. Die Worte unseres Amtsleiters fanden insbesondere bei der Einsatzabteilung regen Anklang und wurden mit viel Applaus bedacht. Ihm schloss sich Lorenz Grebner an, dankte für die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtfeuerwehrverband im vergangenen Jahr und freute sich zum ersten, aber bestimmt nicht letzten Mal in Igstadt sein zu können.

Im Anschluss berichtete Wehrführer Benjamin Heckl von den Tätigkeiten im vergangenen Jahr. Die Feuerwehr Igstadt hatte 12 Einsätze zu absolvieren, darunter zwei im Rahmen der Unterbringung von Flüchtlingen in Notunterkünften. Weiterhin unterstützen zwei Mitglieder der Einsatzabteilung den Katastrophenschutzstab, im Rahmen logistischer Tätigkeiten, über einen Zeitraum von knapp zwei Wochen. Jugendfeuerwehrwart Martin Schmidt fuhr mit seinem Bericht fort und betonte die Highlights der Jugendfeuerwehr des vergangenen Jahres. So konnte die Jugendfeuerwehr Igstadt, zusammen mit der Jugendfeuerwehr Breckenheim, bei einem Fußballturnier der Jugendfeuerwehren in Nordenstadt den 1. Platz belegen. Dem folgte ein 3. Platz unserer Jugendfeuerwehr bei einem menschlichen Fußballkickerturnier in Frauenstein. Der Jugendfeuerwehrmann Dominik Marx konnte erfolgreich die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erwerben. Höhepunkt der Jugendfeuerwehr war dann das Zeltlager an der Ostsee, in der Nähe von Rostock.
Den Berichten folgend standen die alle fünf Jahre wiederkehrenden Neuwahlen an. Als Wehrführer bestätigt wurde Benjamin Heckl, zum neuen stellvertretenden Wehrführer wurde Björn Skornitzke gewählt. Den Feuerwehrausschuss vervollständigen Erik Dahlhäuser, Benjamin Hitzel und Thorsten Schmidt als Beisitzer.
Anstehende Ehrungen und Beförderungen schlossen die Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung würdevoll ab. Harald Müller betonte deren Bedeutung als Anerkennung der geleisteten Dienste und aufgewendeten Zeit im Ehrenamt und konnte Thorsten Schmidt zum Oberfeuerwehrmann, sowie Benjamin Hitzel zum Hauptfeuerwehrmann befördern. Den Kameraden Benjamin Heckl, Björn Skornitzke und Matthias Wink wurde im Namen des hessischen Innenministers die Hessische Katastrophenschutzmedaille in Bronze für mindestens 10 Jahre aktiven Dienst, dem Kameraden Jens Göbel konnte sie sogar in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst verliehen werden.

Der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung schloss sich die des Feuerwehrvereins an. Der 1. Vorsitzende Gregor Crecelius begrüßte die Anwesenden und bat sich zum Totengedenken zu erheben. Nachdem der verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht wurde fuhr er mit seinem Jahresbericht fort. Neben den alljährlichen Terminen des Feuerwehrvereins freute ihn insbesondere ein größerer Zulauf beim Feuerwehrpicknick und er kündigte dieses auch für dieses Jahr wieder an. Nach seinen Ausführungen berichtete die 1. Kassiererin Olivia Merz über die aktuelle Finanzkraft des Vereins. Ihre Kassenführung wurde vom vorsitzenden Kassenprüfer Stefan Wex als einwandfrei bestätigt, so dass der Vorstand von den Vereinsmitgliedern einstimmig entlastet werden konnte.
Hieran schlossen sich auch im Verein zahlreiche Neuwahlen an. Als 1. Vorsitzender bestätigt wurde Gregor Crecelius, ebenso als 2. Vorsitzender Burkhard Göbel, sowie die 1. Kassiererin Olivia Merz. Zum neuen 1. Schriftführer konnte Thomas Roßmann gewählt werden, neuer 2. Kassierer wurde Rüdiger Schleunes. Als Beisitzer wurden Viktoria Dahlhäuser, Lars Feldmann, Ralf Weiershäuser und Matthias Wink in den Vorstand berufen. Den scheidenden Kassenprüfer Stefan Wex ersetzt Sven Bährmann.
Den würdevollen Abschluss bildete die Ehrung von Ursula Lind für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Igstadt.
Nachdem die zweite Jahreshauptversammlung des Abends erfolgreich geschlossen werden konnte, klang der Abend bei guten Gesprächen in einer gemütlichen Runde aus.